Vorteilen:

Vorteile: - Die Tiere bekommen in der gesamten Saison direktes Sonnenlicht und abwechslungsreiche Nahrung, so dass sich die Gabe von Vitamin D3, Calcium oder sonstigen Präparaten erübrigt. Es gibt keine Probleme mit den Gelegen, und es schlüpfen lauter gesunde Tiere.

- Viel Bewegung durch aktive Nahrungssuche bei abwechslungsreichem Angebot. (Mein Garten ist dadurch seit Jahren völlig schneckenfrei!) Im Zweifelsfall kann natürlich zugefüttert werden.

- Meine Eidechsen haben nie Ektoparasiten. Ich vermute, dass die Ameisen im Garten mit Läusen und Zecken kurzen Prozess machen. Tatsächlich stört es die Eidechsen nicht, wenn Ameisen auf ihnen herumlaufen.

- Die Tiere haben viel schönere Farben als im Innenterrarium.

- Es lassen sich Reptilienarten zusammen halten oder auch Reptilien und Amphibien, die im Innenterrarium niemals miteinander kombinierbar wären.

- Ist man mal nicht da, braucht sich niemand um die Tiere zu kümmern. Ich bitte Nachbarn oder Bekannte lediglich darum, die Einfassungen auf überhängende Zweige hin zu kontrollieren. Zwischen September und März kann man ohnehin problemlos verreisen, weil dann alle Tiere im Winterschlaf sind.

- Der größte Vorteil besteht für mich darin, dass die Tiere zu ihrem natürlichen Verhalten zurückfinden.



Nateilen:

- Die Überwinterung verlangt besonderes Augenmerk. Aber es gibt viele Möglichkeiten: Isolierung, Abdeckung, ja sogar Heizung bestimmter Gartenbereiche. Siehe: “Überwinterung”.

- Katzen und andere Feinde in der Nachbarschaft können zum Problem werden. Ich habe aber bisher keine negativen Erfahrungen gemacht.

- Die Tiere sind schwerer zu zählen, vor allem Kröten und Molche, die oft versteckt sind. Auch meine Eidechsen lassen sich, abgesehen vom Winterschlaf, manchmal für eine Weile nicht blicken. In heißen Sommern halten manche Eidechsen nämlich eine mehrwöchige Sommerruhe ein! Sowie die Temperaturen sinken, kommen sie wieder zum Vorschein.

- Man muss ständig darauf achten, dass sich keine Fluchtmöglichkeiten bieten, z.B. durch ein offen stehendes Gartentor, überhängende Zweige oder Spalte im Zaun.

- Gelege sind manchmal schwer zu finden.